Aktuelles

4 Tage Schützenfest am Pfingstwochenende  

Nach den ganzen Vorbereitungen begann am Freitag, den 18.05.2018 das Schützenfest mit der 2. Hagener Rocknacht in einem gut gefüllten Zelt. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal wurde die Königsgesellschaft am Samstag von zu Hause abgeholt. Ex-König Patrick Dieninghoff verabschiedet sich bei der Proklamation des neuen Königs aus seinem Amt mit ein wenig Wehmut und doch äußerst zufrieden. „Es waren zwei wunderschöne Jahre, die ich König in diesem geilen Verein mit diesem geilen Hofstaat und mit diesen geilen Freunden sein durfte,“ bilanzierte er. Zwei Jahre lang hatte er die sehr junge Königsgesellschaft angeführt und damit dem Hagen eine tolle Visitenkarte verpasst.

Mit dem neuen König Manuel Schrader trat wiederum ein junger König sein Amt an. Als seine Königin hatte er sich seine Freundin Sarah Schüre erwählt. Zu seinen Ministerpaaren wählte er Fabian Zeuner und Jessica Klepfer, Marcel Leseberg und Sarah Cors sowie Marvin Klenke und Franziska Schinle. Danach stieg dann die große Sause mit der Partyband „Nightshift“.

Am Sonntag trafen sich die Hagener Vereine und befreundeten Schützenvereine bei sonnigem Wetter zum Festumzug durch das geschmückte Dorf, bevor am Nachmittag noch die Muskeltiere aus Barntrup und der Hagener Musikzug die Gäste musikalisch auf dem Festzelt unterhielten. Neben unbändigen Bierdurst und ein volles Zelt beim Bayrischen Abend war vor allem die Feierwut unbeschreiblich und so kochte die Stimmung mit der Band „WildWeXXel“ über.

Der letzte Tag begann mit dem Zeltgottesdienst bevor beim Katerfrühstück mit Freibier und dem Musikzug Hagen die Feier weiterging.

Der Schützenverein bedankt sich bei der neuen und alten Königsgesellschaft und allen Gästen für die Unterstützung und das gelungene Pfingstwochenende.

____________________________________________________________________________

Manuel Schrader ist der neue Kronprinz

Am Sonntag, 15.04.2018 war es wieder soweit. Die Schützenverein Hagen hatte seine Mitglieder, Befreundete Schützenvereine und die Hagener Bürger wieder einmal zum Königsschießen ins Schützenhaus eingeladen. 

Doch auch wenn es natürlich vorrangig ums Schießen an diesem Nachmittag gegangen ist, so gab es dennoch weitere Aktivitäten. 

Die Schützen Damen sorgten wieder einmal für Kaffee- und Kuchen. An dieser Stelle möchten wir uns bei ihnen für ihr Engagement herzlich bedanken. 

Natürlich wurde in diesem Jahr auch gegrillt. Hans-Dieter und sein Enkel Niklas Conrad konnten ihr Können unter Beweis stellen. Bei strahlendem Sonnenschein kam sie hinter dem Grill ganz schön ins Schwitzen und seine Ehefrau Regina und das Thekenteam versorgte die Gäste mit Getränken.

Aber auch bei allen anderen Aktiven an diesem Nachmittag, so wie dem Musikzug, den Schießsportleitern und allen die bei der Vorbereitung, dem Ablauf geholfen haben, möchten wir uns herzlichst bedanken.

Um 18.00 Uhr ließ der Oberst Manuel Schrader die Schützen zur Proklamation antreten. Zuerst wurden die Sieger des Irmtraud und Karl Greinert Pokal gekürt. Siegerin war Sarah Cors mit 52 Ring, vor Julia Dienninghoff mit 51 Ring und Sabine Wisenbaker mit 49 Ring. Bei den ehemaligen Königinnen setzte sich Dominique Werner vor Waltraud Müller und Regina Conrad durch. Bei den Königen siegte Reiner Lippert vor Heinz Meier und Horst Müller.

Nun wurde es spannend, denn der Präsident Christian Pulver präsentierte den neuen Kronprinzen. 14 Schützen versuchten Ihr Glück vor der Scheibe und den dritten Platz mit 26 Ring belegte Carsten Schulze, den zweiten mit 27 Ring Peter Werner und neuer Kronprinz mit 28 Ring ist Manuel Schrader der dann ab Pfingsten die Hagener Schützen regiert. 

Am Ende des sehr gut gelungenen und gut besuchten Königsschießens feierten die 

Schützen mit ihren Freunden und Gästen, bei einem Fass Freibier, bis in den

späten Abend. Alles in allem kann man von einem gelungenen Tag sprechen. 

Wir alle freuen uns schon jetzt auf das bevorstehende Schützenfest am Pfingstwochenende.

____________________________________________________________________________

Damenwanderung

Am Samstag, den 07.04.2018 fand die Damen-wanderung nach Hämelschenburg statt. 13 Schützen-damen fuhren an diesem schönen sonnigen Tag zur Schlossbesichtigung nach Hämelschenburg. Dort angekommen haben sie im Schloßcafe Kaffee- und Kuchen genossen. Danach ging es zur Führung. Eine sehr interessante und lehrreiche Stunde wurde den Damen geboten. Die Geschichte der Burg und deren Einwohner wurde den ihnen nachgebracht. Alle waren nach dieser Führung begeistert. Gegen 17.30 Uhr fuhren sie dann zurück zum Hagen, wo Regina Conrad ein schönes Abendbrot im Schützenhaus gerichtet hatte. Es gab Kartoffelsalat mit Würstchen und mit einem Gläschen Wein ließen die Schützinnen den schönen Tag ausklingen.

____________________________________________________________________________

Straffe Führung, gute Organisation

Den Beweis dafür, dass der Schützenverein Hagen gut funktioniert, lieferte er in der Jahreshauptversammlung am 17. März 2018 im voll besetzten Schützenhaus. Denn Präsident Christan Pulver und Vize Jan-Phillip Schmidt konnten nur Positives verkünden. Mit der Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen, besonders jenen, die das Dorf Hagen unterstützen, zeigte sich der Präsident äußerst zufrieden, hatte man doch seine Visitenkarten überall abgegeben. Besonders beim größten Schützenfest der Welt, in Hannover, erregte man mit besonderer Eleganz der Damen und einer schneidigen jungen Vereinsspitze viel Aufmerksamkeit.
Die Berichte der Spartenleiter zeigten angenehme Routine. Jaqueline Lipp als Damenleiterin berichtet über verschiedene Unternehmungen der Damenabteilung, Schießsportleiter Peter Werner hatte eine ganze Reihe von Vereinsmeistern und Pokalsiegern auf der Liste, und Jugendleiterin Dominique Werner konnte ebenfalls eine stattliche Bilanz vorweisen. Ortsbürgermeister Andreas Müller erschien gleich multifunktional. Neben dem Grußwort als Orts Chef konnte er als Vorsitzender des Fördervereins über eine satte Spende an die Schützen und gleichfalls als Vorsitzender des Musikzuges die positive Bilanz von 15 Auftritten und etwa 50 Übungsabende der rund 20 Aktiven berichten.
Einen echten Knackpunkt ist das diesjährige Schützenfest denn noch haben die Hagener keinen Kronprinzen, der der Garant für das Stattfinden des Ereignisses ist. „Am 15. April entscheidet sich, ob es ihn gibt. Denn eigentlich steht das Schützenfest in seiner Planung, und die hat es in sich. Freitag, den 18. Mai; Die Hagener Rocknacht bietet Heftiges auf die Ohren. Dann ist am Samstag, den 19. Mai am Abend die Kranzniederlegung am Ehrenmal vorgesehen, und ab 20 Uhr finde die große Königsproklamation statt. Danach gibt es Mucke und Tanz von der Nightshift-Band bis zum Abwinken. „Wenn wir den Samstag überleben, ist am Sonntag der große Festumzug durch Dorf und danach kommt der große Hammer, Die „bockstarke“ Bayernband „WildWeXXel“ rückt in einer Stärke von 11 Musikern an, darunter zwei gedirndelte Mädels und heizt dem Hagen mächtig ein. Sogar mit erlaubter Dauer bis 2 Uhr nachts. Da soll derart die Post abgehen, dass der Montag mit Zeltgottesdienst und Katerfrühstück mit dem Musikzug Hagen zum „Runterkommen“ dringend benötigt wird.

____________________________________________________________________________

Osterfeuer

Die Beteiligung beim Aufbau des Osterfeuers ist ungebrochen. Jung und Alt stehen Seite an Seite und helfen tatkräftig mit. Präsident Christian Pulver ist überwältigt von dem Engagement der Freiwilligen, ohne die die Tradition Osterfeuer nicht aufrecht zu erhalten sei. Ebenso wichtig ist das eingespielte Team, dass für den Aufbau des Feuers mit Tannenbäumen zuständig ist, damit alles extrem schnell von statten ging aber auch der Aufbau des Getränke- und Grillstandes. 

Das große Ostereiersuchen für die Kinder war der Startschuss für das Osterfeuer. Danach warteten alle Besucher bei Getränken, Bratwurst und Stockbrot auf das Anzünden und abbrennen des großen Feuers.
Wir bedanken uns ganz herzlich für den Besuch und freuen uns schon auf das nächste Jahr! In diesem Sinne wünschen wir euch frohe Ostern und schöne Osterfeiertage!

____________________________________________________________________________

Osterschießen

Am Donnerstag, den 29.03.2018 hatte der Schützenverein Hagen wieder im Rahmen des alljährlichen Ostereierschießens zur Jagd auf den Holzmichl-Pokal und die Preise eingeladen. 

Nach der Stärkung mit Rührei und Brot, mussten die Schützen ihre Treffsicherheit mit dem Luftgewehr bei 5 Schuss gewöhnlichen Zielscheiben und 3 Schuss Rückwärts unter Beweis stellen. Den Holzmichl-Pokal gewann Sabine Wisenbaker mit 27 Ring vor Marcel Leseberg mit 26 Ring. Auch bei den Preisen gewann Sabine Wisenbaker vor Hilgegund Korte, Franziska Schinle, Horst Müller, Hans-Günter Korte und Sarah Schüre.

Alles im Allem war es wie immer eine gelungene Veranstaltung des Schützenverein Hagen, Nicht zuletzt dank unserer "Küchendamen" und den Schießsportleitern, die mal wieder einen großen Anteil am Gelingen des Abends hatten.

_____________________________________________________________

Seniorinnennachmittag

Am 03.03.2018 fand unser schon traditioneller Seniorinnennachmittag statt. Die Damen sind unser Einladung gefolgt, einen fröhlichen und entspannten Nachmittag im Schützenhaus zu verbringen.

Begonnen haben wir aber mit einer tollen Kaffeetafel mit leckerem Kuchen und am Abend gab es Suppe und Schnittchen. Hierfür möchten wir uns bei allen Helfern nochmals herzlich bedanken.

  

Es wurde auch wieder geknobelt und geschossen. Siegerin beim Schießen wurde Ilse Schulze mit 109 Ring knapp vor Ursel Schulze mit 105 Ring und Waltraud Müller. Beim Knobeln konnte sich Angelika Gärtner vor Anne Rautenberg im Stechen durchsetzen und den ersten Platz sichern. Gefolgt von Regina Conrad und Marlies Hundertmark-Rogasch und auch für alle anderen Damen gab es einen kleinen Preis.

  

Allerdings ging der Nachmittag viel zu schnell vorbei. Wir hatten viel Spaß und bedanken uns für die tolle Beteiligung an unserem Seniorinnennachmittag.

____________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

232390